Dienstag, 17. März 2015

Papa ...



Hallo Ihr Lieben,


lange, lange war ich nicht mehr aktiv auf meinem Blog.
Was natürlich nichts mit dem Blog an sich zu tun hat, denn ich liebe das Schreiben nach wie vor.

Leider ist mein Papa vor nicht einmal 2 Jahren an Lungenkrebs erkrankt. Und weil es ihm immer schlechter ging, wollte und konnte ich nichts mehr schreiben.
Es ist für mich wichtiger gewesen, bei ihm, meiner Mama und meiner kleinen 14 Jahre jungen Schwester zu sein. Auch mein Mann und meine Kinder waren mir wichtiger als mein "online Leben"

Nun ist mein Papa am 04.02.2015 eingeschlafen und ich kann nicht einmal ansatzweise in Worte fassen, wie sehr ich ihn vermisse.  Immer wenn ich an ihn denke, ein Foto mit meinem Papa sehe und auch jetzt beim schreiben rollen mir Tränen über die Wangen. Und oft frage ich mich, warum gerade er. Was hat er verbrochen um im Alter von 63 Jahren gehen zu müssen. Warum ist die Forschung noch nicht weiter??? Warum konnte ihm kein Arzt helfen?? Er ist  ... war doch mein Papa!
Er hatte sich so auf seine Rente gefreut, denn er hat sich auch sein Leben lang abgebuckelt für seine Familie.

Papa ich hab Dich lieb und ich hoffe Du bist gut bei den Engeln angekommen.
Danke das Du immer für mich da warst. 
Mit mir Auto fahren geübt hast, mich mit Deinem Lachen angesteckt hast, nicht nur 
ein toller Papa, sondern auch ein superlieber Opa warst und immer hinter mir standest.

Dieses Gedicht ist nur für Dich:

Mit Stolz und Liebe blicken wir zurück, 
auf die Zeit mit Dir, 
so voller Glück.
 Sind einfach nur dankbar für die schönen Momente, 
wo nichts und niemand uns trennte. 
Nie vergessen wird sein, Dein Witz und Verstand. 
So halten wir in Gedanken noch immer Deine Hand.

Papa und Mama

Mama, Papa und ich

Papa mit all seinen Mädels, Jungs gab es leider keine.


Deshalb möchte ich diesen Blog hiermit auch schließen.

Ich wünsche allen die hier vorbeikommen, ein langes und gesundes Leben und genießt jede Sekunde mit eurer Familie und Freunden. Streitet nicht,  kämpft für eure Liebe und gebt nicht gleich wegen Kleinigkeiten auf. Und das wichtigste: vergesst nicht, euren Eltern zu sagen: "Ich hab euch lieb".

Danke fürs lesen ...


Liebe Grüße

Iwi

Edit: Ich habe einen neuen "Blog", wohl eher ein online Tagebuch.
Wer möchte kann dort auch gern vorbeischauen :)

http://iwistagebuch.blogspot.de/

Montag, 27. Oktober 2014

Halloween Wochen - Bastelzeit



Hallo Ihr Lieben,

Weil auch etwas Deko zu Halloween nicht schaden kann, basteln wir heute :)

Und zwar dieses Licht hier:


Ist doch passend zu Halloween oder was meint ihr?

Auf jeden Fall geht es sehr schnell und ist nicht teuer.
Alles was ihr dafür braucht, sind folgende Sachen.

Leere Gläser (Gurkengläser, Honiggläser usw. )
Mullbinden
Leim
Schere
Wackelaugen
Einen schwarzen Stift ( hats irgendwie nicht mit aufs Foto geschafft )


Zuerst verteilt ihr ein wenig Leim auf dem gesamten Glas.


Achtung! Der Leim läuft schnell runter. Jedenfalls war das bei meinem Leim so.

Dann wickelt ihr die Mullbinde um das Glas herum. Das muß nicht ordentlich sein. :)


Jetzt klebt ihr die Wackelaugen einfach an die Stellen, die ihr möchtet.

Ich habe versucht meine Wackelaugen mit dem Kleber anzubringen, was nicht funktioniert hat.
Hätte ich mir die Augen vorher mal genau angesehen *lach*

Da genau diese Augen schon Kleber dran hatten und das habe ich nach etlichen Fehlversuchen und Flüchen dann auch irgendwann mitbekommen *Augen roll* :D

Jetzt nur noch ein Gesicht draufmalen und schon seit ihr fertig :)
Das sind meine Mumien :)


Viel Spaß beim basteln :D

Liebe Grüße und



Mittwoch, 22. Oktober 2014

Halloween Wochen - Naildesign Tutorial



Hallo ihr lieben,


da ich doch einige Anfragen bekommen habe, möchte ich euch allen nun gern zeigen, wie ich meine grauenhaften Nägel ( klick ) letztens gestaltet habe :)


Ihr braucht dafür:

Kunstnägel und Kleber
Kunstblut
ein wenig Watte/ 1 Wattepad
Wattestäbchen
Nagelknipser oder eine Nagelschere
Eventuell grüne und weiße oder graue Farbe für die Hände


Ihr sucht euch jetzt die passenden Kunstnägel für eure Finger raus.


Jetzt nehmt ihr euch den Nagelknipser oder auch die Nagelschere und schneidet Ecken ab.
Hier müßt ihr nicht auf Sauberkeit achten und schon gar nicht ordentlich feilen am Schluß ;)
Ich habe die Nägel auch noch vorne gekürzt, da sie einfach viel zu lang waren.


Nun nehmt ihr mit einem Wattestäbchen ein wenig Kunstblut auf ...


... um es euch anschliessend auf die Nägel zu streichen.


Das mache ich, damit die Watte jetzt besser auf den Nägeln hält.
Da ich keine Watte zu Hause hatte, habe ich ein Wattepad in der Mitte getrennt.
So ungefähr sollte es nun aussehen.


 Und wieder braucht ihr Kunstblut :)


Das Blut schmiert ihr euch jetzt wieder auf die Nägel, aber vorsichtig! Nicht das die Watte abgeht :D
Ich habs glaube ich ein wenig übertrieben :P Das müsst ihr einfach nach Gefühl machen.


Jetzt nehmt ihr euch den Kleber ...



und kleckst ein oder zwei Tropfen auf einen Kunstnagel um diesen dann an euren blutverschmierten echten Nagel anzubringen. Das wiederholt ihr bei all euren Nägeln. Und so sollte es dann in etwa aussehen.


Wer möchte, kann sich die Hände noch grün und weiß anmalen.
Ich habe dafür einen Schwamm genommen und die Farbe nach Lust und Laune aufgetupft.


Zum Schluss braucht ihr noch ein "wenig" Kunstblut um die doch noch etwas unechten Fingernägel echter wirken zu lassen :)

Fertsch!


Den Nagel des Zeigefingers habe ich absichtlich so angebracht und dieser hat auch erstaunlich gut gehalten.

Ich hoffe euch hat das kleine Tutorial gefallen :) Und wenn ihr es nachmacht, würde ich mich über ein paar Fotos sehr freuen :D

Entweder per Email (makeupsister.blogspot@web.de) oder auf facebook  *klick*

Hier nun noch ein paar Bilder zum anschauen :)







Ich finde ja, das es mir beim ersten Mal besser gelungen ist. Was sagt ihr?

Liebe Grüße und


Iwi

Montag, 20. Oktober 2014

Dr. Schedu Keratin Kollagen Shampoo



Hallo ihr lieben,


heute möchte ich euch kurz ein Shampoo vorstellen, welches ich zum testen zugeschickt bekommen habe.

So kam das Shampoo bei mir an - liebevoll verpackt :)


Edit: Leider war mein Post noch in den Entwürfen und ich habs nicht bemerkt *schnief* Deshalb quetsche ich ihn jetzt mit in meine Halloween Wochen. Das tut mir wirklich leid. Ich möchte mich auch bei der Firma entschuldigen, die mir dieses Shampoo zugeschickt hat.



Die Verpackung des Shampoo gefällt mir gut. Sie sieht einfach hochwertig aus und das obwohl die Flasche aus Plaste besteht. Auch der Schraubverschluss gefällt mir persönlich.



Der Preis schlägt mit  7,99 für 200 ml zu Buche.

Das positive daran, ist folgende Aussage:

Pro verkaufte Flasche unterstützen wir elternlose arme Kinder in vielen Ländern wie Irak, Afghanistan, Jordanien, Syrien, sowie viele afrikanische Länder mit einem Euro. 



Kommen wir zu den Inhaltsstoffen:

Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Maris Sal, Cocamidopropyl Betaine, Parfum, Sodium Benzonate, Hydrolyzed Collagen, Hydrolyzed Keratin, Glyceryl Oleate, Citric Acid, Benzyl Alcohol, Polyqaternium-7, CI 47005, Linalool, Limonene, Butylphenyl-Methylpropional, Cinnamyl Alcohol, Hexyl Cinnamal.



Laut Anwendung soll das Shampoo auf dem nassen Haar einmassiert werden und für 3 Minuten einwirken.

Das finde ich schon etwas nervig. Denn die Spülung, die ich nutze, soll ja auch noch einmal ein paar Minuten einwirken. Das ist Zeit die ich nicht habe oder mir auch, wenn es schnell gehen muss, nicht nehmen kann.

Das Shampoo ist silikonfrei und tierversuchsfrei! Wirklich top, es ist schön, das es Firmen gibt die auf so etwas achten.

Meine Haare fühlen sich nicht anders an, als sonst. 

Da ich sonst Garnier nutze und diese Produkte wesentlich günstiger sind, werde ich wohl bei meinem altbewährten Shampoo bleiben.

Ich kann wirklich nichts schlechtes über dieses Shampoo sagen, da es mir wirklich gefallen hat. Allerdings ist es auch nicht hervor gestochen. 

Was mir allerdings aufgefallen ist, dass der Duft des Shampoos noch lange nach der Anwendung hält. Und da mir der Geruch ziemlich gut gefällt, freut es mich natürlich :)

Das einzige was mich dazu bewegt, dieses Shampoo nicht mehr zu kaufen, ist der hohe Preis.



Erstens ist es vergleichbar mit meinem sonstigen Shampoo und zweitens muss ich es bestellen und bekomme es nicht in der Drogerie oder sonstigem Fachhandel.

Hier *klick*  , könnt ihr euch das Shampoo samt vielen anderen Meinungen anschauen und natürlich auch kaufen.

Kennt ihr das Shampoo?

Wenn ja, wie gefällt es euch?

Liebe Grüße

Iwi

Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle, dass ich das Shampoo testen durfte :)





Donnerstag, 16. Oktober 2014

Halloween Wochen - Selbst gemachter Eierlikör



Hallo Ihr Lieben,


bevor ich das Tutorial zu meinem Post:  "Autsch mein Nagel" hochlade, wollte ich euch zeigen, wie ihr schnell und wirklich einfach, Eierlikör selbst machen könnt.

Normalerweise bin ich kein Eierlikör Fan. Der im Laden erhältliche Eierlikör ist mir einfach zu alkohollastig.

Von meiner lieben Arbeitskollegin Katja habe ich das beste Rezept für Eierlikör bekommen, was man sich vorstellen kann, ehrlich! 
Ich hoffe es ist nicht schlimm, das ich dieses Rezept hier poste.  Ich möchte es so gern an euch weitergeben.
Und es passt doch auch gut zu Halloween :D Unsere Gäste dürfen sich jedenfalls schon mal auf selbst gemachten Eierlikör freuen :)

Die Zutaten:

12 Eier (ja komplette Eier) :)
2 Becher Kondensmilch 10% (die gaaanz süße und leckere mit viiielen Kalorien )
2 Päckchen Vanillezucker
450 g Puderzucker ( öhm ja ist ja nicht so viel - dumdidum)
Primasprit (gibts im Konsum oder im Edeka)
Eventuell Schokobecher zum servieren (die Kalorien braucht ihr euch jetzt auch nicht mehr zu sparen) :P



Am besten fangt ihr an den Puderzucker in eine Rührschüssel zu sieben. Das verhindert Klümpchenbildung im Eierlikör. 

Dann die restlichen Zutaten mit rein schmeißen und nun schlagt die flüssige Masse schön schaumig.


 
Und hier probiere ich auch schon mal ganz gerne. 
Wären die rohen Eier nicht, könnte man das ganz gut auch so trinken :P

Jetzt kommt noch 1/3 des Prima Sprits mit rein, nochmal kurz verrühren und fertsch :D

Ach ne erst muss alles noch in die Flaschen abgefüllt werden.



Ich wünsch euch viel Spaß beim nachmachen.

Und keine Angst wegen den rohen Eiern, durch den fast 70% igen Sprit passiert hier gar nix. Ich spreche hier aus Erfahrung.

Iwi